Unser Auftrag...

Im Rahmen der betrieblichen Umweltoffensive (BUO) bietet das Land Oberösterreich und seine Partner, der O.Ö. Energiesparverband und das Klimabündnis geförderte Beratungsleistungen für Betriebe und öffent-liche Einrichtungen in Oberösterreich an.

Mit diesem Angebot sollen vorhandene Potentiale und Maßnahmen zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz, der Anwendung erneuerbarer Energieträger, zum Schutz des Klimas und Vermeidung von Abfällen erkannt und aufgezeigt werden.

Das Beratungsangebot unterstützt weiters oberösterreichische Betriebe und öffentliche Einrichtungen beim Aufbau von betrieblichen Umweltmanage-mentsystemen.

Die im Zuge der Individuallberatungen mögliche Unterstützung bei der Konzeption und Planung von Investitionsmaßnahmen kann eine wichtige Grundlage bei der tatsächlichen Umsetzung der Projekte darstellen.

Dieses, sowohl aus Bundes- als auch aus Landesmittel geförderte Beratungs-programm, bietet auch eine Hilfestellung bei der Erlangung von finanziellen Beihilfen für die geplanten bzw. umgesetzten Maßnahmen.

Folder

Im Rahmen der betrieblichen Umweltoffensive (BUO) bietet das Land Oberösterreich und seine Partner, der Energiesparverband und das Klimabündnis , geförderte Beratungsleistungen für Betriebe und öffentliche Einrichtungen in Oberösterreich an.

 

Folder zur betrieblichen Umweltoffensive

United Against Waste: Lebensmittelabfall-Monitoring für Großküchen

Ergebnisse aus Pilotphase wurden den Partnern vorgestellt

United Against Waste hat seinen Partnern am 28. September die Ergebnisse aus dem umfangreichen Pilotprojekt Lebensmittelabfall-Monitoring für die Gemeinschaftsverpflegung vorgestellt. Im Zeitraum Frühjahr bis Sommer 2017 haben 15 Großküchenbetreiber die Ausspeise- und Abfalldaten von insgesamt 69 Küchenstandorten in eine zentrale Datenbank eingegeben. Die Daten geben erstmals Aufschluss darüber, welche Standortbedingungen einen Einfluss auf den Anfall von Lebensmittelabfall haben. Auf dieser Grundlage soll im Frühjahr 2018 die zweite Projektphase mit einer höheren Anzahl von teilnehmenden Standorten starten, Ziel ist die Etablierung eines branchenweiten Managementstandards!

> weiterlesen